Student Report – Yuliya

Hallo, mein Name ist Yuliya und ich komme aus der Ukraine. In meinem Report möchte ich euch gerne von meiner Reise nach Wien und meinen Erfahrungen mit ActiLingua berichten. Ich hoffe, dass mein Report interessant und hilfreich sein wird, sodass ihr ein paar Insider Tipps bekommt und euch darauf verlassen könnt, dass euer Aufenthalt bei ActiLingua unvergesslich wird.

Yuliya

Wenn ihr schon immer einmal einen perfekten Sommer in einer der schönsten Städte weltweit verbringen wolltest und gleichzeitig eure Deutschkenntnisse verbessern wollt, dann ist die ActiLingua Academy genau das wonach ihr sucht. Im Jahr 2016 habe ich das erste Mal an den ActiLingua Deutschkursen teilgenommen und deshalb konnte ich auch dieses Jahr nicht widerstehen. Dank meines Aufenthaltes in Wien habe ich viele neue Freunde dazu gewonnen, meine Deutschkenntnisse verbessert und eine unvergessliche Erfahrung gemacht.

Ankunft

Wenn ihr ein Taxi vorbestellt habt, dann werdet ihr direkt vom Flughafen abgeholt und in die Residence, in ein Hostel oder zu deiner Gastfamilie gebracht, wo ihr während eures Aufenthalts in Wien wohnen werdet. Ich habe in der ActiLingua Residence gewohnt. Wenn ihr kommunikativ seid und gerne in Gruppen unterwegs seid, ist die ActiLingua Residence die beste Wahl. Außerdem ist die Residence in der Nähe der Schule. Ihr könnt zwischen einem Einzelzimmer oder Doppelzimmer wählen. Sobald ihr an der Rezeption angekommen seid, werdet ihr über alles Notwendige informiert und die Mitarbeiter helfen wo sie können.

Essen

Das Essen ist immer frisch und schmeckt auch gut. Ein großes Plus ist, dass man auch als Vegetarier oder wenn man bestimmte Produkte nicht essen kann, nicht hungern muss. Neben jeder Speise findet man eine kleine Notiz, auf der alle Allergene stehen und ob es vegetarisch ist.

Der erste Tag in der Schule

An deinem ersten Tag, zeigen dir ActiLingua Mitarbeiter den Weg zur Schule. Ihr müsst also keine Angst haben verloren zu gehen. (Was ihr tun musst: Tickets für die öffentlichen Verkehrsmittel besorgen.) In der Schule erhält ihr eure Bücher und werdet erstmal mit den Lehrern vertraut gemacht. Dann machst ihr einen Einstufungstest, um herauszufinden auf welchem Level ihr seid und welche Gruppe für euch geeignet ist. Danach könnt ihr auch schon mit den Unterrichtsstunden starten. Ihr werdet zwei Lehrer haben: einen für die Grammatik und einen fürs Sprechen. Der Standardkurs dauert drei Stunden und davon wird die eine Hälfte Grammatik geübt und die andere Hälfte das Sprechen. Dazwischen gibt es 15 Minuten Pause. Die Lehrer hier sind richtige Profis auf ihrem Gebiet. Die Stunden sind sehr informativ und spannend.

Klasse

Das bezaubernde Wien

Möglicherweise ist Wien sogar meine Lieblingsstadt. Einmal verliebt in diese Stadt, hält das für ewig. Über Wien könnte ich so einiges berichten, aber ich würde vorschlagen, dass ihr es selbst erlebt und alles mit euren eigenen Augen bewundert. Hier ist eine Liste mit Plätzen, die ihr unbedingt besuchen solltet, wenn ihr einmal hier seid…

Wien

Albertina Museum

Das Albertina Museum beherbergt einer der größten und wertvollsten Kunstsammlungen weltweit. Heute befinden sich hier rund 50.000 Kunstwerke und eine Million Druckwerke von allen großen Epochen. Angefangen von der Spätgotik bis hin zur modernen Kunst.

Hofburg

Die kaiserliche Residenz von Wien die “Hofburg” verkörpert die gesamte Geschichte von Österreich. Hier befinden sich neunzehn Paläste, die alle in unterschiedlichen Zeiträumen errichtet wurden sowie eine Menge anderer Gebäude.

Café Sacher

Nach den Spaziergängen durch die Straßen Wiens und den vielen Museen, werdet ihr möglicherweise etwas hungrig sein. Deshalb empfehle ich euch die weltbekannte Sachertorte zu probieren, die hier in Wien ihren Ursprung hat.

Cafe Sacher

Belvedere

Dieses Kunstmuseum wird euch bestimmt beeindrucken. Hier gibt es unzählige Werke von berühmten Künstlern, aber am wichtigsten ist wohl das Gemälde „der Kuss“ von Gustav Klimt.

Gustav Klimt

Belvedere

Schloss Schönbrunn

Der Palast alleine ist schon wunderschön. Drinnen kann man die wunderschöne Dekoration und die Kunstgallerie bestaunen. Wenn ihr dann den kleinen Spaziergang rauf auf den Hügel zur Gloriette macht, werdet ihr mit einer großartigen Aussicht über das Schloss und die Stadt belohnt. Das würde ich dir wirklich sehr empfehlen. Rund um das Schloss befindet sich ein riesiger Park, wo auch ein Heckenlabyrinth ist, in dem man sich leicht verirrt. In dem Park gibt es außerdem viele tolle Statuen und vor dem Schloss befindet sich ein wunderschöner Brunnen. Hier ist auch der Zoo, aber der gilt als eigene Sehenswürdigkeit.

Schönbrunn

Radtour in Wien

In Wien profitieren die Radfahrer von den tollen Straßen und dem Verkehrsnetzwerk. Überall in der Stadt gibt es Radstationen, wo man sich Räder ausborgen kann. So kann man die Stadt viel schneller erkunden und macht gleichzeitig ein gutes Cardio-Workout.

Bike Tour Wien

Prater

Das ist der größte Vergnügungspark in der Stadt. Nach einem Abend hier, ist man voll mit jeder Menge Glücksgefühle. Hier gibt es auch einige Clubs, falls man länger bleiben möchte.

Prater Prater

Mein Fazit

Wien ist eine großartige Stadt mit ihren majestätischen Strukturen, riesigen Straßen und vielen Museen. Aber um die Kultur wirklich verstehen zu können, muss man die Sprache lernen. Deshalb würde ich euch auch die ActiLingua Deutschkurse empfehlen. Die werden euch helfen und eine unvergessliche Erfahrung ermöglichen. Ich werde mit Sicherheit wiederkommen und das würde ich auch euch empfehlen. Bis bald in Wien!

ActiLingua Schule

Yuliya, S. 

2017-09-02T01:07:43+00:00 September 2nd, 2017|