Diese 10 Gründe werden dich überzeugen, nach Wien zu kommen!

„Wien, Wien nur du allein“ sang schon der österreichische Wienerlied-Komponist und Schriftsteller Rudolf Sieczyἠski. Woran das liegen könnte und welche Highlights du dir nicht entgehen lassen solltest, haben wir hier in zehn schlagfertigen Gründen zusammengefasst.

Und wenn du dir noch nicht sicher bist, wo du Deutsch lernen möchtest, solltest du unsere Seite Deutsch lernen in Deutschland oder Österreich besuchen!

1. Die schönste Stadt im Herzen Europas

Wien ist aufgrund seiner zentralen Lage in Europa ein sehr beliebtes Ziel für Besucher aus aller Welt. Mit über 1,8 Millionen Einwohnern ist Wien die bevölkerungsreichste Großstadt Österreichs und die zweitgrößte Stadt im deutschen Sprachraum. Verglichen mit Berlin scheint in Wien sogar öfter die Sonne, was wohl dem etwas südlicheren Klima zu verdanken ist. Zufolge des “Innovation Cities Global Index”  gehört Wien nach London und San Francisco zu den innovativsten Städten der Welt. Auch die österreichische Tourismuswirtschaft kann sich nicht beschweren, immerhin verzeichneten wir im Kalenderjahr 2016 erstmals eine Rekordanzahl von über 140 Millionen Nächtigungen. Die Freude über den wachsenden Besuch aus dem Ausland ist groß. 

Blick ueber Wien

2. Wien vereint Natur und Stadt in einem

Vormittags ein Museumsbesuch und nachmittags die lte Donau erkunden. Neben urbanem Hauptstadtflair bietet Wien unzählige Grünflächen und Naherholungsgebiete, wo man die Seele baumeln lassen kann. Wer besonders aktiv ist und gerne wandert, kommt hier ebenfalls auf seine Kosten. Auf über 500 Kilometer verlaufen die Wiener Stadtwanderwege am Stadtrand und durch Teile des Wienerwaldes. Da gerät man schon mal ins Schwitzen. Hier kannst du dir einen Eindruck von den ActiLingua Exkursionen ins Grüne verschaffen. 

Natur-und-Stadt-in-einem

3. Wiens Architektur boomt

Wien überzeugt vor allem mit der wunderschönen Innenstadt und dem historischen Zentrum. Von Jugendstil, über Gotik, Barock und dem einzigartigen Ringstraßenstil bekommt man in Wien alles zu sehen. Aber nicht nur die älteren Gebäude strahlen in ihrer Pracht, auch die modernen Architekturwerke haben sich in Wien einen Namen gemacht. Die Skyline am Ufer der Donau ist ständig am Wachsen und 2013 wurde dort vom Startarchitekten Dominique Perrault das höchste Gebäude Österreichs geschaffen.

Donau-Skyline

4. Nirgendwo sonst wird klassische Musik so groß geschrieben

In Wien haben mehr berühmte Komponisten gelebt als in irgendeiner anderen Stadt. Klassische Musik liegt hier förmlich in der Luft und die Werke der einst großen Künstler wie Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven oder Franz Schubert werden auch heute noch auf unseren Bühnen präsentiert. Dazu tragen vor allem die Wiener Philharmoniker, das Ensemble der Wiener Staatsoper und auch die Wiener Symphoniker bei. Wer dies einmal live erleben möchte, sollte das weltbekannte Wiener Neujahrskonzert anstreben. Alle Information dazu findest du im Blogartikel über das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker.

Johann Strauss Denkmal

5. Kulturelle Vielfalt trifft auf Wiener Schmäh

Ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur ist die historische Innenstadt, wo auch heute noch einige Bauwerke aus der Kaiserzeit zu besichtigen sind. Darunter befinden sich viele Museen mit Sammlungen weltberühmter Künstler, wie zum Beispiel das Kunsthistorische Museum oder die Albertina. Auf jeden Fall einen Besuch wert ist auch der Tiergarten Schönbrunn. Er wurde 1752 eröffnet, was ihn zum ältesten noch bestehenden Zoo der Welt macht. Wir Wiener lachen auch gerne, weshalb die Kabarettszene hier sehr stark verbreitet ist. Der Wiener Schmäh ist etwas eigen, aber zum Lachen hat er bis jetzt noch jeden gebracht. Mit dem ActiLingua Kultur- und Freizeitprogramm verpasst du keine der außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten und bist noch dazu in einer Gruppe von Studenten und ActiLingua Lehrern unterwegs, die immer für Unterhaltung sorgen. 

Kulturelle-Vielfalt

6. Wiener Charme statt Berliner Schnauze

Andere um den Finger wickeln? Ja, das können wir gut und dabei hilft uns der allbekannte „Wiener Charme“. Eines unsere Lieblingswörter ist Selbstironie und auch die ist ein Fixbestandteil unseres Alltags. Wir wissen, wo unsere Stärken liegen, aber auch worüber wir besser schweigen sollten. Ein Beispiel dafür: Fußball! In Berlin hingegen wird man gleich mal mit den Worten „Willkommen in der Weltstadt“ begrüßt. An Überzeugung fehlt es hier wohl kaum. Auf die Frage nach dem Brandenburger Tor folgt oft: „Na, da wo’s gestern auch schon war.“ 

Warum Wien sowieso die bessere Hauptstadt für deine Sprachreise ist, kannst du im Wien-Berlin-Städtevergleich auf unserem Blog nachlesen.

Wiener Charme

7. Die größte Universitätsstadt im deutschsprachigen Raum

Bildung wird bei uns sehr groß geschrieben. Die Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten und Studiengänge wird sowohl national als auch international sehr geschätzt. Wien verfügt über neun Universitäten, vier Fachhochschulen sowie weitere private Hochschulen. Mit deutlichem Abstand musste sich Berlin mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Für alle, die gerne in Österreich studieren und Auslandserfahrung sammeln möchten, bietet die ActiLingua Academy eigene Kurse zur Vorbereitung für die Universität an. Dabei können Studenten ihre Deutschkenntnisse perfektionieren und ActiLingua Studienexperten beraten bei der Auswahl und Einschreibung an der Universität. 

Universität Wien

8. Kaiserlicher Flair liegt in der Luft

Bei einer Fiakerfahrt die schönsten Plätze Wiens bestaunen und danach ein Spaziergang durch die Alleen des Schloss Schönbrunns, wo einst der Kaiser Franz und seine Kaiserin Sisi residierten. Das Schloss selbst beeindruckt mit glanzvollen Prunkräumen und bietet Einblicke in die damaligen Wohnräume der Kaiser. Hinter dem Schloss befindet sich die Gloriette, welche durch einen kleinen Fußmarsch zu erreichen ist. Die kurze Anstrengung macht sich spätestens bei der Ankunft oben belohnt, wenn man den atemberaubenden Blick über Wien genießen kann.

Schloss Schoenbrunn

9. Wiener Küche statt Berliner Döner

Mit der „Wiener Küche“ sind wir als einzige Stadt der Welt Namensgeber für unseren eigenen Essensstil. Vom typischen Beisl mit herzhafter Küche bis zum luxuriösen Gourmet-Restaurant bietet Wien einen Mix aus heimischen und internationalen Geschmackserlebnissen. Auch bekannt als Imbissstadt überzeugt Berlin hingegen vor allem mit Currywurst und Döner, der ja auch immerhin eine Berliner Erfindung ist.

Die oesterreichische Kueche

10. Wien ist die lebenswerteste Stadt der Welt

2017 wurde Wien zum achten Mal in Folge als die Stadt mit der höchsten Lebensqualität ausgezeichnet. Wir verfügen über ein sehr umfangreiches Bildungsangebot, haben ein toll ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz, welches man um 1€ pro Tag nutzen kann und fühlen uns mehr als sicher hier im Herzen Europas. Wir Wiener lieben unsere Stadt und freuen uns über jeden Gast, der diese Freude mit uns teilt.

Klicke hier, um mehr über die österreichische Hauptstadt und ihre kulturellen Besonderheiten zu erfahren. 

Lebenswerteste Stadt der Welt

 

 

Du hast Lust auf Wien bekommen und möchtest deine Reise gleich mit einem Deutschkurs verbinden?

Dann wirf einen Blick auf unsere Website und informiere dich über das ActiLingua Kursangebot sowie unser abwechslungsreiches Freizeitprogramm.